Las Vegas

Las Vegas bezeichnet sich selbst als „Welthauptstadt der Unterhaltung”. Mit ihren großen Kasinos, Rundreise- und Freizeitaktivitäten, wie z. B. Piratenkämpfe auf künstlich angelegten Seen, ist die Stadt ein Vergnügungszentrum für die ganze Familie. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind außerdem ein Luftwaffenstützpunkt der US-Bundesregierung (Nellis Air Force Base) und eine Reihe weiterer Militärstützpunkte, die sich alle in der näheren Umgebung von Las Vegas befinden.

LakeMead

Las Vegas ist ein bekanntes Touristen- und Tagungszentrum. Es gibt hier zahlreiche Luxushotels im Hochhausstil und glitzernde Spielkasinos, von denen sich viele auf dem Strip, einer Hauptverkehrsstraße, befinden. Als größte Stadt Nevadas ist Las Vegas gleichzeitig Handelszentrum der umliegenden Region. Las Vegas ist die am schnellsten wachsende Metropole der Vereinigten Staaten. Las Vegas ist in zunehmendem Maße Anziehungspunkt für die Bewohner der Pazifikküste, die Kalifornien verlassen, um sich hier niederzulassen. Sie machen ungefähr 60 Prozent der Neuankömmlinge von Las Vegas aus und tragen wesentlich zur Entwicklung unterschiedlichster Wirtschaftsaktivitäten in der Stadt bei. Hierzu gehören u. a. das Bauwesen und die Landschaftsarchitektur.

Die bedeutendste Entwicklungsphase der Stadt begann in den dreißiger Jahren, als etwa 45 Kilometer vom Colorado entfernt der Hoover-Staudamm errichtet wurde. Der Bau begann 1931, im gleichen Jahr, in dem Nevada das Glücksspiel legalisierte. die Regierung des Bundesstaates erlaubte wegen der Weltwirtschaftskrise das Glücksspiel. In den darauf folgenden Jahren wurden Luxushotels in und um Reno gebaut, die Spielkasinos zogen immer mehr Touristen an. Seit Anfang der vierziger Jahre entwickelte sich Las Vegas zu einem der führenden Fremdenverkehrs- und Unterhaltungszentren der Vereinigten Staaten.

Das erste Kasino öffnete in Las Vegas 1946. Die Einwohnerzahl der Stadt nahm in den sechziger und siebziger Jahren enorm schnell zu. 1974 kassierte der Staat in Las Vegas bis zu eine Million Dollar am Tag aus dem Glücksspiel. In den neunziger Jahren erlebte Las Vegas einen Bauboom. Es entstanden neue Kasinos, Vergnügungsparks und Wohnhäuser. 1993 wurden drei bedeutende Hotels eröffnet, darunter das MGM Grand-Hotel, eines der größten der Welt.

Am 14.02.2002 flog ich von Köln über Goose Bay (Kanada) nach Las Vegas. Der Heimflug am 01.03.2002 ging von Las Vegas über Eindhoven (Niederlande) und Landsberg am Lech nach Hohn. Meine Eindrücke der Spielerstadt:

Las Vegas 022 Fotor 20130421

©  Jörg-Dieter Lau   2003 - 2017
Mail: joerg@joerg-lau.de